Nähen

Morris saves the day

Ich verfolge weiterhin meinen Plan, die Weltherrschaft zu übernehmen einen Morris Blazer in jeder in meiner Garderobe benötigten Farbe zu besitzen, nachdem meine erste Version zu einem absoluten Dauerbrenner in meiner Garderobe geworden ist. Eigentlich schwebte mir vor, noch mindestens eine schwarze Version zu nähen, bevorzugt ohne Verwirrung beim Einnähen der Belege und vor allem aus einem weniger unangenehmen Stoff. Weil schöner Romanit im Hochsommer aber offensichtlich schwer zu bekommen ist, musste ich mich zumindest bei letzterem Punkt geschlagen geben und habe bei Ernst Bracker am Grindel 1,5 weitere Meter Polyzeug mitgenommen, dieses Mal in grau-meliert und deutlich weniger shiny. Der große Vorteil an Stoffen, die sich beim Nähen nicht gut bügeln lassen, ist wahrscheinlich, dass sie in der Regel als fertiges Bekleidungsstück auch nicht gebügelt werden müssen.

Dieser Morris ist perfektes Timing in vielerlei hinsicht: Nicht nur bekam ich ihn in den 1,5 Stunden, die ich am Sonntag vor meiner Abreise in die Schweiz übrig hatte, fertiggenäht, sondern er passte durch sein knitterarmes Material auch perfekt in meine Reisegarderobe, die reichlich last Minute zusammengeknüllt in meinem Koffer landete.

Grainline Studio Morris Blazer

Grauer Blazer an grauem Sonntag, ein bisschen schlampig angezogen aber in echt ganz symmetrisch!

Auch sehr praktisch an so einem Blazer ist, dass er ein Nachtzug-taugliches Reiseoutfit (aka eine Jogginghose und ein T-Shirt) in Kombination mit ordentlichen Schuhen und ein bisschen Überzeugungskraft in Nullkommanix wie ein Fashion Statement aussehen lässt. Alles in Allem also ein großer Erfolg – und trotzdem plane ich in naher Zukunft erst einmal keine weiteren schlafanzugartigen Outfits in der Öffentlichkeit zu tragen und auch keine weiteren Pyjamaparties auf Schienen zu feiern.

Standard

2 thoughts on “Morris saves the day

  1. Nele says:

    Hm, jetzt bin ich verwirrt. Ich würde gerne Tragefotos sehen, denn an der Puppe sieht der sonst so elegante Morris-Blazer ein bisschen wie eine Trainingsjacke aus…

  2. Pingback: Gillian Wrapdress und Morris Blazer | dreikah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *